LED Beleuchtung für Industrie und Gewerbe

 

 


LED Hallenbeleuchtung für Industrie und Handwerk



Angesichts eines wachsenden Kosten- und Konkurrenzdruckes für Produktionsbetriebe rückt das Thema Energieeinsparung immer mehr in den Vordergrund. Dazu spielt die Beleuchtung am Arbeitsplatz heute aus drei Gründen eine wichtige Rolle:

 


1: Kosten sparen,
Fördermittel und Finanzierungen nutzen



•    Austausch, Amortisationszeit, Wartung, Ersatzteile, Reparatur
Die LED Technologie hat einen enormen Entwicklungssprung gemacht. Alle vorhandenen Leuchtmittel in einer Produktion, in Lager-, Büro- und Außenbereichen können heute damit ausgetauscht werden. Und es rechnet sich: Amortisationszeiten liegen in der Regel bei 1 - 3 Jahren! LED Leuchtmittel sind deutlich langlebiger, Wartungsintervalle verlängern, Ersatzteilkosten reduzieren sich. Die meisten LED Leuchtmittel sind nach einem Ausfall reparabel.

 •    Fördermittel und Finanzierungen
Die Einsparung von Energie hat heute einen sehr hohen Stellenwert. Investitionen in diese Richtung werden von den Kommunen, den Ländern, dem Bund und der EU durch verschiedenste Modelle gefördert. Es entsteht parallel dazu auch ein Markt für Leasingangebote und günstigen Finanzierungen. Gerne beraten wir Sie individuelle über Ihre Möglichkeiten!

•    Unsere Leistungen
1. Beratung, Planung und Austausch der vorhandenen Leuchtmittel, Reparatur und     Ersatzteile
2. Finanzierungen und Förderungen prüfen, planen und beantragen

 


2: Beleuchtung am Arbeitsplatz
Beleuchtungsplan



•    Optimale Beleuchtung am Arbeitsplatz
Höhere Lichtmengen an den Arbeitsplätzen steigert die Motivation der Mitarbeiter, beugt Ermüdung vor, erhält die Gesundheit (speziell die Sehkraft) und schützt nachhaltig vor Arbeitsunfällen. Details und Mindestanforderungen sind in der Norm DIN 12464-1 festgelegt.

 •    Die Sehaufgabe
Ein Arbeitsplatz wird unterschieden in den Bereich der Sehaufgabe und den unmittelbaren Umgebungsbereich. Liegen mehrere Bereiche einer Sehaufgabe eng bei einander, so werden diese zu einem Arbeitsbereich zusammengefasst. Hier muss die gleiche Lichtmenge vorhanden sein, wie im einzelnen Bereich der Sehaufgabe. Die DIN Norm gibt für einzelnen Bereiche Mindestanforderungen für die Lichtmenge vor. Diese dürfen nicht unterschritten werden und gelten als Wartungswerte. Das bedeutet, dass beim erreichen dieser Lichtwerte das Leuchtmittel gewechselt werden muss.
Die Sehaufgabe am Arbeitsplatz stören..
… zu niedrige Leuchtdichten (zu dunkel) und fehlende Leuchtdichtenunterschiede. Die Lichtatmosphäre ist unattraktiv und wenig anregend.
… zu hohe Leuchtdichtenunterschiede (zu starker Kontrast), weil die ständige Umstellung des Auges darauf ermüdet.
… zu hohe punktuelle Leuchtdichte (z.B. durch Spiegelung), weil sie Blendungen verursacht.

•    Der Sehkomfort
Hierbei handelt es sich um eine harmonische Helligkeitsverteilung und eine gute Farbwiedergabe (RA Wert). Das erzeugt beim Menschen Wohlbefinden, die Motivation und die Leistungsbereitschaft werden gesteigert.

•    Das visuelle Ambiente
Die Lichtrichtung, Schattigkeit und die Lichtfarbe beeinflussen das Ambiente eines Raumes. Es trägt entscheidend zum erleben der Raumwirkung bei und somit zur erlebten Stimmung in diesem.

•    Die Sehleistung
Dieser Faktor beschreibt, wie genau und wie schnell Sehaufgaben gelöst werden können. Ältere Arbeitnehmer benötigen zum erledigen der gleichen Sehleistung etwa die doppelte Lichtmenge wie ein junger Kollege. Schon ab dem 35. Lebensjahr ist mehr Licht als normal nötig. Ab dem 40. Lebensjahr tritt bei vielen Menschen die  „Altersweitsicht“ ein, die erstmals für viele eine Lesebrille notwendig macht. Auch gilt es die Blendung zu begrenzen, speziell an Bildschirmarbeitsplätzen.

•    Der Beleuchtungsplan
Hierbei handelt es sich um den Plan, wie eine Beleuchtung z.B. eine Produktionshalle ausleuchtet, in welcher Höhe sie montiert wird, welche Maße die Halle hat, wie viele Leuchtmittel mit welcher Leistung eingesetzt werden und welche Arbeitsbereiche und unmittelbaren Umgebungsbereiche es gibt. Mit einem beschlossenen Beleuchtungsplan wird ein Projekt umgesetzt und er enthält auch alle wichtigen Informationen für die Installation. Sollten sich dabei Änderungen ergeben, so werden diese in den Plan übernommen.

•    Unsere Leistungen
1. Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz messen
2. Beleuchtungsplan erstellen


 

 

 


3: Zertifizierung



•    Zertifizierungen, Wettbewerbsvorteil, DIN EN ISO 50001
Viele Betriebe lassen sich heute bezüglich Ihrer Energie einsparenden Maßnahmen zertifizieren und sichern sich somit einen Wettbewerbsvorteil. Ab April 2012 gilt die internationale Norm DIN EN ISO 50001 „Managementnorm für Energieeffizienz“. Mit dieser Norm soll in den Betrieben das Energiemanagement verbessert, die Energieeffizienz erhöht und die Emission von Treibhausgasen nachhaltig gesenkt werden.

 •    Unsere Leistungen
1. Zertifizierungen prüfen, vorbreiten, überwachen
2. Durch externe Firma bzw. Ingenieurbüro Zertifizierungen durchführen lassen

 


DIN Normen



DIN EN 12464-1 „Beleuchtung von Arbeitsstätten in Innenräumen“ [Link einfügen?] ?
DIN EN ISO 50001 „Managementnorm für Energieeffizienz“ [Link einfügen?] ?

 

 


Links



LED Leuchtmittel – technische Spezifikationen
Allgemeine Vorteile der LED Technik
LED Technik von A-Z
Lernen Sie die Arbeitsweise von Light&EnergyTech kennen
Downloads: Spezifikationen, DIN Normen, Artikel ?
Neuigkeiten